Die Didaktik – Wie laufen die Trainings ab?

In unseren Trainings erarbeiten wir in Gruppen von maximal 12 Teilnehmern die abgestimmten Inhalte, die zur persönlichen Weiterentwicklung in den Bereichen Führung, Kommunikation und Vertrieb notwendig sind.

 Durch Fragen führen – Reflexion und Konfrontation

Erarbeiten wir Themen mit den Teilnehmern, erfolgt das interaktiv. Der Trainer sammelt über Fragen die Ideen der Gruppe und führt sie zu den wesentlichen Inhalten und Erkenntnissen des Moduls. Erhält er keine Antworten, benennt er die Inhalte. Er hilft ihnen auch über positive Konfrontation, andere Perspektiven einzunehmen.

 Erklären – Richtung geben und neue Perspektiven anbieten

Bei Themen, deren Erarbeitung zu zeitintensiv wäre, oder für die Teilnehmer neu sind, stellt der Trainer die Inhalte oder Vorgehensweise vor und erarbeitet die Konsequenzen/ Vorteile/Risiken über Fragen mit den Teilnehmern.

  One minute cases – erleben, was verstanden wurde – was nicht

In den sogenannten „One Minute Cases“ übernimmt der Teilnehmer seine Rolle im Unternehmen und der Trainer die Rolle seines Ansprechpartners im oder außerhalb des Unternehmens. Auf Basis praxisnaher Sachverhalte wird eine bestimmte Vorgehensweise geübt. Die Übungen dauern in der Regel ca. 3-5 Minuten pro Teilnehmer. Die anderen Teilnehmer beobachten und notieren ihr Feedback. Dies wird nach jeder Runde besprochen.

Gruppenarbeit – effektiv Ergebnisse für die tägliche Praxis erarbeiten

Die Teilnehmer erarbeiten Teile der Inhalte auch in Gruppen. Diese Übungen dienen z. T. dazu, Erkenntnisse zu wecken und zu überprüfen, wie gut die Teilnehmer, ggf. in ihrer Diskussion in der Gruppe, die gelernten Inhalte umsetzen. Der Trainer ist in diesen Fällen in der Rolle eines Beobachters und macht auf Verbesserungspunkte aufmerksam.